Snapchat-Webinar kommt

Webinare, also Seminare im Web, sind in Deutschland noch weitgehend unbekannt. Dabei gibt es davon in den USA schon jede Menge. Dort bieten renommierte Universitäten und Bildungseinrichtungen Vorlesungen und Tutorials online, so dass man sich weiterbilden kann – und zwar von jedem Winkel der Welt mit entsprechendem Internetzugang: https://www.edx.org.

Mit meinem digitalen Magazin „Deine Korrespondentin“ habe ich am 15. Dezember 2015 unser erstes Webinar angeboten: https://vimeo.com/149251440. Das Thema: Ukraine. Ich habe von den Eindrücken meiner letzten Recherchereise erzählt – und damit genau fünf (!) Teilnehmer erreicht. Der Grund für die fehlende Resonanz?

Vorweihnachtszeit und Weihnachtsfeiern en masse? Des Themas überdrüssig? Zu kompliziert für den Feierabend? Eigentlich wäre es toll, wenn man ein Thema zum Beispiel in Artikelform behandelt – und im Anschluss ein Webinar anbietet, damit die Korrespondentin weitere (Hintergrund-)Infos geben kann und das Thema so vertiefen kann. Aber gibt es dafür wirklich einen Bedarf?

Bedarf gibt es auf jeden Fall für Webinare zum journalistischen Handwerkszeug. Denn der Journalismus, das wissen wir alle, befindet sich im permanenten Wandel. So starteten die Freischreiber im vergangenen Jahr eine sehr erfolgreiche Webinar-Reihe: https://www.freischreiber.de/service/seminare/. Und auch das torial-Webinar „Der Live-Sender in der Hosentasche“ mit Richard Gutjahr hatte bemerkenswert viele Teilnehmer: https://www.youtube.com/watch?v=jJralWDGaTA.

Deshalb habe ich mit den Verantwortlichen von torial eine neue Webinar-Reihe aus der Taufe gehoben. Unter der Motto „Trends im Journalismus 2016“ sprechen wir in den nächsten Wochen und Monaten über konstruktiven Journalismus, Gründung eines Medienstartups, Datenjournalismus, Mobile Reporting und Crowdfunding.

Den Anfang macht Philipp Steuer mit einer Einführung in Snapchat. Los geht es am Montag, 30. Mai, um 19 Uhr. Dabei sein kann jeder – denn die Veranstaltung ist kostenlos.

Mehr Infos unter: http://torial.academy/trends-im-journalismus/

Neben torial academy und „Deine Korrespondentin“ sind noch Freischreiber, fjum, afk, MediaLab Bayern und die DJS als Kooperationspartner an Bord. Gerne weitersagen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.