Im Fokus: Belo Horizonte

Wenn wir an Brasilien denken, denken die meisten wohl an: Karneval, die Christo-Statue in Rio und Fußball. Fußball steht auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 im Mittelpunkt – und die Vorbereitungen laufen bereits seit einigen Jahren. In zwölf Stadien wird gespielt, unter anderem auch in Belo Horizonte, eine Flugstunde von Rio de Janeiro entfernt.

Alexandre Hill Maestrini arbeitet im Vorbereitungskomitee der Stadt. Der 49-Jährige erzählt im Interview unter anderem was er gedacht hat, als klar wurde, dass Brasilien die WM austragen darf und was das Besondere an Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundeslandes Minas Gerais, ist.  

Das Stadion soll spätestens bis zum Confederations Cup im Sommer fertig werden. Kostenpunkt: rund 250 Millionen Euro. Das Besondere: Es wird erstmals nummerierte Sitzplätze geben. Ein Novum in Belo Horizonte – und im Rest von Brasilien. Mit dieser Maßnahme will man nicht nur die FIFA-Richtlinien erfüllen, sondern auch immer mehr Familien und Frauen ins Stadion locken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.